Thumbnail for 75445

Die Geschichte und Bedeutung des Fade-Outs

By Maik

Mir geht es tatsächlich genauso, wie der Dame, die dieses Vox-Video bespricht. Ich habe den Fade-Out am Ende von Musikstücken schon beinahe verachtet, so belächelt habe ich den stumpf wirkenden Versuch, einem Track ein bisschen Unendlichkeitsgefühl einzuhauchen. Für mich war das immer nur ein offenbarer Schissemove, weil man kein vernünftiges Ende gefunden hat. Zwischenzeitlich wurde es auch einfach zu inflationär gebraucht, was Daten im Video zeigen. Aber eine gewisse Daseinsberechtigung hat das systematische Leiserwerden dann doch irgendwie… ...

Den vollständigen Beitrag lest Ihr hier: LANGWEILEDICH.NET